image
image
image

image

Einschmelzen von Fettpolstern

 

Carboxytherapie zum Fettabbau


Im Gegensatz zur "Fett-weg-Spritze" mit der kleine umschriebene Fettpolster aufgelöst werden, da das verwendete Medikament nicht überdosiert werden darf, können mit einer Variante der Carboxytherapie auch größere Bereiche wie zum Beispiel an Unterschenkeln, Oberarmen, Flanken verschmälert werden.

Behandlungsablauf:
Das jeweilige Gebiet wird zunächst mit äußerem Ultraschall vorbehandlet, so dass eine Aufweichung des Gewebes erfolgt. Danach wird per Mikroinjektion, ähnlich wie bei der Mesotherapie, eine physiologische Kochsalzlösung in die Fettpolster eingegeben. Dadurch wird ein "saueres" Milieu in der Fettzelle erzeugt. Anschließend wird das CO²- Gas in langsamer Geschwindigkeit über dünnste Nadeln in die Fettpolster eingebracht, so dass die Triglyceride in der Fettzelle optimal abgebaut werden können.

 

 



Auflockern des Fettgewebes durch                   Carboxytherapie zum Fettabbau
äußeren Ultraschall


Behandlungsdauer:
Etwa 10 Sitzungen zweimal pro Woche

Die Fetteinschmelzung ist dauerhaft!

Mögliche Nebenwirkungen:
Evtl. Blutergüsse an den Einstichstellen oder leichte Schwellungen

Kosten:
Richten sich nach Ausdehnung der Behandlungsfläche und variieren daher stark. Ein Behandlungs- und Kostenplan wird bei der Erstuntersuchung erstellt.

Unsere Kontaktdaten:

dr_flechsig@t-online.de


fon: 07131-280850
fax: 07131-280851

Praxisklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie
Böckinger Str. 15
74078 Heilbronn - Deutschland




 

Top of Page
image
image
image